Nachrichten

Best Breeder: Koen De Brabander

17 06 2019


In der Reihe ‘Best Breeders‘ nun ein Interview mit Koen De Brabander, Züchter der Flora de Mariposa.

1) Wenn Sie das Zuchtprodukt in Betracht nehmen, das in der letzten Periode die besten Leistungen erbracht hat, was ist die Erklärung für Sie, dass dieses Pferd diese gute Leistungen erbracht hat?
Mein Vater hat den Grundstein für meine Zuchtprodukte gelegt, damit ich weiterhin aus einem guten Mutterstamm züchten kann. Das in Kombination mit einer guten Auswahl an Hengsten. In der Vergangenheit hat mein Vater wirklich auf das Exterieur geachtet, ich mache das etwas weniger. Für mich geht es hauptsächlich um einer modernen Konstruktion, viel Blut und gute Mechanik. Dadurch bin ich sehr zufrieden mit meinen Zuchtprodukten.

2) Was ist für Sie heute das Wichtigste bei der Auswahl eines Hengstes für eine Stute?
Ich berücksichtige die Mutterlinie. Früher habe ich nur echte Sporthengste mit guten Ergebnissen gesucht. Jetzt schaue ich mit Sicherheit auf die Mutterlinie, da es sich da um einen bestätigten Wert handelt.

3) Welche sind Ihre drei favorisierte bewertete Vererber?
For Pleasure (Vater von Flora de Mariposa): Flora war das erste Stutfohlen, das ich aus der Mutterlinie meines Vaters gezogen habe. Durch den Einsatz dieses Spitzenhengstes hat meine Zucht Fahrt aufgenommen. Dieser Hengst hatte mich seit meiner Kindheit begleitet, weil er eine so schöne und lange Strecke im Pferdesport zurückgelegt hat.
Diamant de Semilly: Dieses Pferd gibt seinen Nachkommen viel Vermögen und einen guten Galopp. Er hat auch viele internationale Pferde geliefert. Deshalb habe ich ihn sicherlich schon in meiner Zucht verwendet (einschließlich einer Enkelin von Flora).
Heartbreaker: Ich finde diesen Hengst super, aber ich habe ihn leider noch nie in meiner Zucht eingesetzt, das ist vielleicht eine verpasste Gelegenheit. Vielleicht benutze ich eines Tages einen seiner guten Nachkommen, weil er super gesprungen ist und sehr vorsichtig war. Diesen Sommer sah ich diesen Hengst bei Team Nijhof in den Niederlanden und ich war beeindruckt von seinem Auftritt.

4) Welche sind Ihre drei favorisierte junge Vererber?
Poker de Mariposa: Poker kommt aus unserer eigenen Linie ‘de Mariposa‘. Mit Mutter (Ilena de Mariposa) und Großmutter (Flora de Mariposa), die bereits viel im Team von ‘haras de Clarbec‘ geleistet haben, ist dies meiner Meinung nach ein vielversprechender Hengst. Nach seiner guten Leistung in der dritten Phase der BWP Hengstkörung wurde er Zweiter. Danach wurde er für die Hälfte an Kees van Den Oetelaar und Team Nijhof verkauft, wo er super trainiert wird und wo er viele Möglichkeiten bekommen wird.
Nixon van 't Meulenhof: Dieser Hengst ist im Hengstwettbewerb aufgefallen. Nixon stammt auch aus einem guten Mutterstamm, der bereits einige internationale Pferde hervorgebracht hat, darunter Emerald. Dieses Pferd hat eine sehr gute Hinterhand und ich denke, das ist auch ein sehr schönes Pferd.
Lector van den Bisschop: Der kommt aus einer starken Mutterlinie und der Vater (Bamako de Muze) gibt auch viele gute Springpferde. Das Pferd zeigt viel Kraft. Ich vermute, wir werden viel von diesem Pferd hören.

5) Bei welchem Verband melden Sie Ihre Fohlen an und warum? Wären Sie bereit, Ihre Fohlen woanders zu registrieren?
Ich entscheide mich immer für das BWP. Vor allem, weil mein Vater seit Jahren im Vorstand von BWP war und wir das immer zu Hause gewohnt waren. Ich bin auch zufrieden mit der Art und Weise, wie BWP funktioniert und wofür es steht.

6) Was sind die wichtigsten Entwicklungen, die Sie für die nahe Zukunft erwarten?
In der Vergangenheit wurde viel auf Vermögen geachtet, aber der Sport hat sich verändert. Wir brauchen leichtfüßigen Pferden mit viel Blut damit alles sehr schnell geht. Das strebe ich auch an. Aber ich denke, es ist genauso wichtig, nach einem guten Pferd zu streben, das leicht zu reiten ist. Dies ist auch ein Plus im Handel.

 

Zurück