Nachrichten

Hagen: Kittel und Deja gewinnen Kür

28 04 2016


Mit knapp über 80 Prozent hat der Schwede Patrik Kittel die Grand Prix Kür zum Abschluss von Horses and Dreams in Hagen gewonnen. Die ersten Teilnehmer am Finale des Louisdor-Preis 2016 stehen auch fest: Anabel Balkenhol und Heuberger.

80,3 Prozent, also eine Weltklasse-Bewertung, bekam der Schwede Patrik Kittel mit Deja für seine Kürvorstellung. Es war die letzte Prüfung zum Abschluss von Horses and Dreams meets Denmark in Hagen. Das Kürprogramm beginnt mit dem, was die Silvano-Tochter besonders gut kann: Passagen.

Mit 79,5 Prozent knapp dahinter landete Jessica von Bredow-Werndl mit der Son de Niro-Tochter Zaire, die nun schon zum zweiten Mal innerhalb der vergangenen zwei Monate die 79-Prozent-Grenze geknackt hat. Dritte wurde Fabienne Lütkemeier mit D'Agostino v. De Niro. 77,05 Prozent gab es für den Hannoveraner und seine Reiterin aus dem A-Kader.

Zurück