Nachrichten

CDIO Hagen: Totilas gewinnt den Grand Prix

18 07 2015


Sein erster Start war mit Spannung erwartet worden: Totilas und sein Reiter Matthias Alexander Rath kehrten nach einem Jahr Wettkampfpause zurück auf die turniersportliche Bühne. Beim CDIO in Hagen gewann das Paar überlegen den Grand Prix.

Stand gestern der Grand Prix des Nationenpreises (O-Tour/CDIO5*) auf dem Programm, sattelten die Aktiven auf dem Hof Kasselmann in Hagen heute zum Grand Prix der zweiten Dressurtour, der sogenannten I-Tour (CDI4*). Im Fokus stand naturgemäß das Pferd, das zuletzt beim CHIO Aachen 2014 zu sehen war: Totilas. Der 15-jährige niederländische Hengst v. Gribaldi hat seine gesundheitlichen Probleme bewältigt und zeigte sich mit seinem Reiter Matthias Alexander Rath (Kronberg) in guter Form und durchlässig, mit schöner Anlehnung und bis auf einen Patzer in den Einerwechseln auch fehlerfrei. Die Richter honorierten das Comeback des Paares mit 80,36 Prozent. „Wir wissen, dass wir noch an den Feinheiten arbeiten müssen und brauchen auch noch etwas Prüfungsroutine, aber ich bin sehr zufrieden“, sagte der 31-jährige Rath. Auch die deutsche Bundestrainerin Monica Theodorescu (Sassenberg) war sichtlich angetan von dem Rappen: „Totilas sieht sehr gut aus und ist in körperlich sehr guter Verfassung.“ Am Sonntag sind die Beiden noch einmal auf dem Viereck, dann steht der Grand Prix Special auf dem Programm.

Eine hervorragende Prüfung gelang auch Anabel Balkenhol (Rosendahl) mit ihrem ebenfalls 15-jährigen Dablino FRH. Der hannoversche De Niro-Nachkomme besticht besonders durch seine ungemein dynamischen Verstärkungen. Diesmal gab’s von den Richtern 76,34 Prozent. Im Vergleich zur Deutschen Meisterschaft in Balve deutlich verbessert präsentierte sich der Hannoveraner D'Agostino FRH, ebenso 15 Jahre alt und auch von De Niro abstammend. Fabienne Lütkemeier (Paderborn) erklärte: „Wir haben seit Balve an der Anlehnung gearbeitet.“ Mit Erfolg, das Paar erhielt 74,3 Prozent, dies bedeutete Platz 3. Auf dem vierten Rang folgte die 22-jährige Sanneke Rothenberger aus Bad Homburg, die den einstigen Dressurpferde-Weltmeister Deveraux OLD zu 74,02 Prozent führte. hen

Ergebnisse: HTR

Quelle FN-press

Zurück