Nachrichten

Sprehe und Kittel bleiben an der Spitze

30 04 2015


Nach überzeugenden Grand Prix-Prüfungen beim Turnier „Horses & Dreams“ auf dem Hof Kasselmann behaupteten sich Kristina Sprehe mit Desperados und Patrik Kittel mit Deja auch im Grand Prix Special bzw. in der Kür auf dem ersten Platz.

82,059 Prozent sprechen für sich. Mit diesem Spitzenergebnis schlossen Kristina Sprehe und der 14-jährige Hannoveraner Hengst Desperados den Grand Prix Special ab. Die Platzierungsreihenfolge im Special war identisch mit der des Grand Prix. Auf Rang zwei folgte Anabel Balkenhol mit dem ebenfalls in Hannover gezogenen Wallach Dablino (77,255) vor der Schwedin Tinne Vilhelmson-Silfven mit dem Hannoveraner Don Auriello (75,804). Hubertus Schmidt und der Trakehner Imperio belegten wiederum den vierten Platz (75,196), es folgte Nadine Capellmann mit dem Hannoveraner Dark Dynamic (72,255).

Die Kür entschied der im Münsterland lebende Schwede Patrik Kittel mit der in Schweden gezogenen Stute Deja (80,255) für sich. Das Paar hatte auch den Grand Prix (Qualifikation für die Kür) gewonnen. Auch die zweitplatzierte Ingrid Klimke verteidigte ihre Position. Mit dem westfälischen Hengst Dresden Mann schloss sie die Kür mit 79,35 Prozent ab. Dorothee Schneider und der 16-jährige KWPN-Hengst Silvano rangierten an dritter Stelle (77,775), Vierte wurden Sanneke Rothenberger und der ehemaligen Oldenburger Dressurpferde-Weltmeister Deveraux (77,025). Fabienne Lütkemeier platzierte sich mit 76 Prozent an fünfter Stelle. Sie brachte in Hagen den Hannoveraner Diamonds Forever an den Start.

Quelle FN-press

Zurück