Nachrichten

Cassini I lebt nicht mehr

17 11 2014



Der in Zucht und Sport erfolgreiche Holsteiner Hengst wurde 26 Jahre alt. Der Capitol I-Sohn Cassini I aus der Zucht von Johann Hermann Causen war einer der erfolgreichsten Holsteiner Hengste. Den gestrigen Tag verbrachte er noch fit auf seiner Weide in Borgsum/Föhr, heute morgen lag er tot in seiner Box.

Der Schimmel hatte sowohl als Sportpferd als auch als Vererber eine beeindruckende Karriere. Nach vielen Siegen in Jungpferdeprüfungen war er bereits achtjährig in Großen Preisen platziert und gewann neunjährig unter seinem Reiter Bo Kristoffersen mit der dänischen Equipe den Nationenpreis in Helsinki. Anschließend gewann er unter Franke Sloothaak mehrere Große Preise und war an den deutschen Nationenpreissiegen in Aachen und Modena beteiligt.

68 seiner Söhne wurden in Deutschland gekört, die Liste seiner erfolgreichen Nachkommen im internationalen Sport zu lang, um alle hier aufzuzählen. Bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften war Cassini I immer wieder mit Nachkommen vertreten. Sein Sohn Cumano wurde u.a. mit Jos Lansink/BEL Einzel-Weltmeister in Aachen 2006, wo mit dem von Gerco Schröder/NL gerittene Eurocommerce Berlin als weiterer seiner Nachkommen in der siegreichen holländischen Mannschaft war.

Quelle Hengste.equitaris.de

Zurück