Nachrichten

Australischer Sieg im CCI4* Badminton

12 05 2014


Mit einem Sieg für Australien gingen heute die Badminton Horse Trials zu Ende. Im Sattel von Paulank Brockagh beendete Sam Griffith die internationale Vier-Sterne-Vielseitigkeitsprüfung mit 67,9 Minuspunkten vor den Briten Oliver Townend mit Armada (70,7) und Harry Meade mit Wild Lone (71,4). Als einziger Deutscher war Kai-Steffen Meier (Dorsten) am Start, zog seine Stute TSF Karascada M jedoch vor dem abschließenden Springen zurück. Das CCI4* Badminton, eine von nur sechs Vier-Sterne-Prüfungen überhaupt, gilt traditionell als schwerste Vielseitigkeitsprüfung der Welt. In diesem Jahr wurde das Turnier diesem Ruf mehr als gerecht. Starker Wind, Regen und ein tiefer Boden sorgten beim Geländeritt für reichlich Fehler und Ausfälle, ernsthaft verletzt wurde aber glücklicherweise niemand. Am Ende sahen 35 von ursprünglich 82 Startern das Ziel, alle weit entfernt von der Bestzeit. Kai-Steffen Meier und Karascada, die in der Dressur noch das Schlusslicht waren („Die Stute ist 17 Jahre alt, da ändere ich nicht mehr viel“), rückten mit einer fehlerfreien Runde im Gelände auf Platz 21 vor. „Ich glaube, Karascada ist das einzige deutsche Pferd, das dreimal null über Badminton gelaufen ist“, sagte Meier nach seinem Ritt. Vor der letzten Verfassungsprüfung und dem abschließenden Springen zog der 30-Jährige die Rappstute allerdings zurück. „Ihr geht es gut, aber sie hat sich im gestrigen Gelände eine leichte Zerrung in der Schulter zugezogen“, schrieb Meier auf seiner Facebookseite.

CCI4* Finale Ergebniss
Pl Pferd Reider Punkte
1 PAULANK BROCKAGH Sam Griffiths (AUS) 67.9
2 ARMADA Oliver Townend (GBR) 70.7
3 WILD LONE Harry Meade (GBR) 71.4
4 KILRONAN Paul Tapner (AUS) 72.4
5 MINOS DE PETRA Pascal Leroy (FRA) 72.5
6 BILLY BEWARE Pippa Funnell (GBR) 74.3
7 KEYFLOW NOP Tim Lips (NED) 78.5
8 ALEXANDER Ludwig Svennerstal (SWE) 80.0
9 RINGWOOD SKY BOY Tim Price (NZL) 80.6
10 DUCATI VAN DEN OVERDAM Lara de Liedekerke (BEL) 83.8

 

Quelle: fn-press

Zurück