Nachrichten

Spanischer Gast im Grand Prix vorn in Neumünster

16 02 2014


Der Spanier Borja Carrascosa Martinez hat in den Holstenhallen bei den VR Classics den Grand Prix gewonnen mit Weekend Fun. Martinez der in Hagen a.T.W. nahe Osnabrück lebt, gewann den Preis der Zech Immobilien mit 71,32 Prozent vor der Mannschafts-Europameisterin Dressur, Fabienne Lütkemeier aus Paderborn mit Qui Vincit Dynamis (71,26). Beste Teilnehmerin aus Schleswig-Holstein war Alexandra Bimschas (Schenefeld) mit dem Hengst Dick Tracy. Und das ist wichtig für den Titel im Championat der Pferdestadt Neumünster, denn das wird eigens für die „Nordlichter“ in der Dressur im Grand Prix und im Grand Prix Special ausgetragen. Landesmeister Nuno Palma E Santos – Portugiese mit Wohnsitz in Hamburg – ist mit Rose Response der zweitbeste norddeutsche Reiter.

Ergebnisübersicht VR Classics Dressur

14 Nat. Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix de Dressage, Preis der Zech Immobilien:
1. Borja Carrascosa Martinez (Spanien), Weekend Fun, Note: 71.320%;
2. Fabienne Lütkemeier (Paderborn), Qui Vincit Dynamis, 71.260%;
3. Nadine Husenbeth (Sottrum), Florida 94, 71.160%;
4. Johanna Fircks (Bad Zwischenahn), Nymphenburgs Rockport OLD, 71.060%;
5. Benjamin Werndl (Tuntenhausen), Der Hit, 69.820%;
6. Isabell Werth (Rheinberg), Der Stern OLD, 69.480%

Quelle VR Classics

Zurück