Nachrichten

Casall dominiert Holsteiner Hengstkörung

03 11 2013


Der international erfolgreiche Topvererber Casall dominierte die diesjährige Holsteiner Hengstkörung in Neumünster und stellte mit seinem Sohn Casaltino den Siegerhengst der diesjährigen Hengstkörung.

Der von Manfred von Allwörden gezogene Fuchshengst wurde für 200.000€ von der Wechta Company aus Polen ersteigert.

Insgesamt wurden fünf der sieben vorgestellten Casall- Söhne gekört, neben dem Siegerhengst Casaltino wurde Cassoulet zum Prämienhengst ausgerufen.

Der Casall- Sohn Connor, Landeschampion der siebenjährigen Springpferde konnte mit einem hervorragenden zweiten Körjahrgang beeindrucken.

Seine hoch im Blut stehenden Söhne zeigten eine gute Galoppade und viel Übersicht beim Freispringen. Sein Sohn Coruscant aus der Zucht von Manfred Johannsen wurde zum Reservesieger ausgerufen und auf der Auktion für 77.000€ versteigert.

Im Pedigree von Quick Time (v. Quick Fire), dem zweiten Reservesieger taucht Casall als Muttervater auf. Der mit viel Vermögen springende Fuchshengst aus der Zucht von Wiebke Hennings wurde für 120.000€ von Kunden aus Italien zugeschlagen.

Insgesamt wurden 23 der 64 vorgestellten Hengste gekört, sechs Hengste erhielten eine Prämie. Neben dem Siegerhengst Casaltino waren dies der Reservesieger Coruscant, der 2. Reservesieger Quick Time sowie der Dressurhengst Amber (v. Ampere), Cassoulet (v. Casall) und Lint (v. Limbus). Jeweils zwei gekörte Söhne stellten die Hengste Cachas, Lasino und Limbus.

Quelle Zuechterforum.de

Zurück


array(3) { ["module"]=> string(4) "news" ["event"]=> string(4) "view" ["id"]=> string(5) "51482" }