Nachrichten

Florencio wieder im Deckeinsatz

05 06 2013


Der gefragte Westfalen Hengst Florencio ist nach einem Leistenbruch wieder zurück im Deckeinsatz

Der Leistenbruch wurde so schnell von Besitzer Nijhoff entdeckt, dass er problemlos operiert werden konnte. So steht der Florestan-Weltmeyer-Sohn aus der Zucht von Susanne Sanal wieder auf seiner Deckstation im niederländischen Geesteren.

Unter seinem ehemaligen Reiter Simon Drop wurde der braune Hengst Westfalenchampion und Vize-Bundeschampion der dreijährigen hengste. Unter Hans-Peter Minderhoud avancierte der Westfale 2005 und 2006 zum Doppel-Weltmeister der Jungen Dressurpferde.

Auch in der Zucht machte der Florestan-Sohn von sich reden: So begeistern zum Beispiel seine Söhne Charmeur (HLP-Sieger, Pavo-Cup-Sieger und WM-Teilnehmer) sowie Borencio (Pavo-Cup-Gewinner und WM-Teilnehmer)

Quelle Zuechterforum.de

Zurück