Nachrichten

Mitteldeutsche Frühjahrskörung in Prussendorf

12 04 2013


Bei der Mitteldeutschen Frühjahrskörung in Prussendorf wurden gestern acht Reitpferdehengste vorgestellt - sechs von ihnen wurden zur Zucht zugelassen.

So auch Cadeau Noir, Hannoveraner Hengst von Christ-De Niro-Calypso II aus der Zucht von Thomas Heuer, Bienenbüttel. Der Rappe wurde schon im Oktober in Verden auf der Hannoveraner Körung vorgestellt, dort beklam er jedoch kein grünes Licht zur Zucht. Auf dem anschließenden Hengstmarkt erwarb das Gestüt Bon homme diesen Hengst und stellte ihn nun in Prussendorf aus. Er ist auch zur Sattelkörung des Hannoveraner Verbandes angemeldet, die am 18. April stattfindet. Das Gestüt präsentierte auch noch einen weiteren, etwas exotischen Kandidaten vor, der auch zur Zucht zugelassen wurde: der PRE-Hengst Embrujo XXXI (Manzanillo III-Urano II) aus portugiesischer Zucht wird von Bereiter Frederic Wandreas auf Grand Prix Niveau vorgestellt.

Desweiteren wurden auch Freaky Boy (v. Fiorano-Baroncelli; Z.: Volker Bergmann, Kemberg), der Rheinländer Pirate 7 (Pilot-Polydor; Z.: Hans Esters, Geldern) sowie der Oldenburger Calimero (Capriol-Azarro; Z.: Dirk Schröder, Passin) gekört. Ebenfalls decken darf der polnische Vollblüter San Moritz (v. Roulette (GB) xx-Who knows (IRE) xx).

Quelle Zuechterforum.de

Zurück