Nachrichten

München-Riem: Ehrung Holzeder

28 01 2013


Beim Galaabend der 10. Süddeutschen Hengsttage in München-Riem wurde Hans Holzeder geehrt.

Zusammen mit seiner Frau Maria gründete er vor bald 40 Jahren in Malching die damit älteste private Hengststation in Bayern. Erster Hengst war der selbstgezogene Nordfalk. Es folgten Poseidon, Acord I, Lord Byron, Quartier Latin, Alvarez und der Süddeutsche Springsieger Quadrigus M.

2004 übernahm Sohn Johannes Holzeder die Hengststation, auf der für 2013 u.a. der OS-Reservesieger Chap II und die weiteren Nachwuchscracks Captain Future Z und Cajados stationiert sind, die sich alle drei beim Gala-Abend präsentierten. Johannes Holzeder hatte auch den frischgebackenen Süddeutschen Siegerhengst Springen von Landprinz-Cassini I (Z. u. B.: Manuela u. Gerhard Schober) am Kopf, den sich Heiko Schmidt für 135.000 Euro sicherte.

Quelle hengste.equitaris.de

Zurück