Nachrichten

Super-Carlo siegt schon wieder

18 05 2012


Vor vier Tagen siegte der Brite Nick Skelton mit Carlo in La Baule im Großen Preis und gewann 66.000 Euro. Sollten die in kleinen Scheinen ausgezahlt worden sein, hat er jetzt auch ein nettes Auto, in dem er alles über den Kanal schaffen kann. Im Cabrio, das der 54-Jährige heute im Mercedes-Benz Championat von Hamburg gewonnen hat. Eigentlich hätte es Contender-Championat heißen müssen ...

18 Nullfehlerritte gab es im Normalparcours, in dem die Sprünge bis zu 1.55 Meter hoch waren. 16 Starter gingen ins Stechen, zwei Olympiakandidaten aus Deutschland, Janne Friederike Meyer mit Lambrasco und Phillip Weishaupt und Monte Bellini, verzichteten auf das Stechen. Vor den Pferden liegt ja noch eine lange Saison. Da reicht ein Nuller im Normalparcours.
Sieben Reiter blieben im Stechen ebenfalls fehlerfrei. Der Brite Nick Skelton schlug sie alle. Mit 0,9 Sekunden Vorsprung siegte der Routinier in 46,53 Sekunden vor dem Schweizer Steve Guerdat und Carpalo (0/47,43). Interessantes Detail: Beide Wallache sind Holsteiner, beide sind elf Jahre alt und beide haben Contender zum Vater, der auch Vater der Fünftplatzierten ist, Ludger Beerbaums neunjähriger Nachwuchshoffnung Chiara, die hier eines der schwersten Springen ihrer bisherigen Laufbahn mit Bravours absolvierte (0/48,55). Dritter wurde der Franzose Simon Delestre mit Napoli du Ry (0/48,11), einem bei Paul Schockemöhle gezogenen Oldenburger vom Baloubet du Rouet (und der hat wiederum eine Contender-Mutter!).

Maikel van der Vleuten kam auf den vierten Rang mit dem zehnjährigen Quidam de Revel-Sohn Verdi (048,46) und hinter Ludger Beerbaum kam dessen Schwägerin Meredith Michaels-Berbaum auf Platz sechs. Dreimal darf man raten, wen sie ritt ... Genau: Checkmate, mittlerweile 17 Jahre alter Hannoveraner und ein Sohn des, genau, Contender (0/48,94). Nur der Vollständigkeit halber sei noch der siebtplatzierte Deckhengst Chacco-Blue mit Andreas Kreuzer (0/55,45) erwähnt. Der war zwar langsam und sicher unterwegs, aber legte dennoch Ehre ein für seinen Muttervater: Contender!

Quelle St.Georg

Zurück